So erreichen Sie uns : Tel.: 0541 - 770 72 750 

Impressum

Gaststätte " Zum Laubenpieper "

Geschäftsführerin und Inhaberin : Anika Lunte

Adresse : Schinkelbergstraße 51 49086 Osnabrück (Navi-Adresse Weberstr. 67)

Tel.: 0541- 770 72 750

Fax : 0541- 40 72 70 24

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen: Gaststätte zum Laubenpieper


§1 Geltungsbereich
1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von
Veranstaltungsräumen und des Restaurants der Firma Gaststätte zum Laubenpieper,
Schinkenbergstraße 51, 49086 Osnabrück (nachfolgend Gaststätte zum Laubenpieper genannt) - zur
Durchführung von Veranstaltungen wie Banketten, Seminaren, Tagungen und Präsentationen etc.
sowie für alle damit zusammenhängenden weiteren Leistungen und Lieferungen der Gaststätte zum
Laubenpieper.
2. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten im kaufmännischen Verkehr auch
für alle zukünftigen Geschäfte zwischen der Gaststätte zum Laubenpieper und dem Kunden, selbst
wenn nicht oder nicht nochmals ausdrücklich auf diese Geschäftsbedingungen Bezug genommen
wird.
3. Mit der Auftragserteilung an die Gaststätte zum Laubenpieper, spätestens jedoch mit der
Entgegennahme bestellter Lieferungen und/oder Leistungen, erkennt der Kunde diese
Geschäftsbedingungen an.
4. Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn dies vorher ausdrücklich
schriftlich vereinbart wurde.


§2 Vertragsabschluss
1. Der Vertrag kommt durch die Annahme des Antrags des Kunden durch die Gaststätte zum
Laubenpieper zustande; diese sind die Vertragspartner.
2. Die Annahme des Antrags durch den Kunden hat ausdrücklich zu erfolgen, er bedarf keiner
besonderen From.


§3 Haftung
1. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind
Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn die Gaststätte zum
Laubenpieper die Pflichtverletzung zu vertreten hat, sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen
oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Gaststätte zum Laubenpieper beruhen und Schäden, die
auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten der Gaststätte
zum Laubenpieper beruhen.

2. Einer Pflichtverletzung der Gaststätte zum Laubenpieper steht die eines gesetzlichen Vertreters
oder Erfüllungsgehilfen gleich.
3. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen der Gaststätte zum Laubenpieper auftreten,
wird die Gaststätte zum Laubenpieper bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Kunden
bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Kunde ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um
die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten.

§4 Leistung und Zahlung
1. Die Gaststätte zum Laubenpieper ist verpflichtet, die vom Kunden bestellten und zugesagten
Leistungen zu erbringen.
2. Der Kunde ist verpflichtet, für diese und weitere in Anspruch genommene Leistungen den
vereinbarten bzw. üblichen Preis der Gaststätte zum Laubenpieper zu zahlen. Dies gilt auch für von
ihm veranlasste Leistungen und Auslagen der Gaststätte zum Laubenpieper an Dritte.
3. Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein.
4. Rechnungen der Gaststätte zum Laubenpieper ohne Fälligkeitsdatum sind binnen 14 Tagen ab
Zugang der Rechnung zu zahlen. Die Gaststätte zum Laubenpieper ist berechtigt, aufgelaufene
Forderungen jederzeit fällig zu stellen und unverzügliche Zahlung zu verlangen. Bei
Zahlungsverzug ist die Gaststätte zum Laubenpieper berechtigt, die jeweils geltenden gesetzlichen
Verzugszinsen in Höhe von derzeit 8% zu verlangen.
5. Die Gaststätte zum Laubenpieper ist berechtigt, jederzeit eine Vorauszahlung in Höhe von bis zu
25% des Speiseumsatzes zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine
können im Vertrag schriftlich vereinbart werden.
6. Der Kunde kann nur mit einer unstreitigen oder rechtskräftigen Forderung gegenüber einer
Forderung der Gaststätte zum Laubenpieper aufrechnen oder mindern.

§5 Rücktritt des Kunden
1. Ein kostenfreier Rücktritt des Kunden von dem mit der Gaststätte zum Laubenpieper
geschlossenen Vertrag bedarf der schriftlichen Zustimmung dieser. Erfolgt diese nicht, so sind in
jedem Fall die Raummiete in Höhe von 500€ bzw. 250€ sowie bei Dritten veranlasste Leistungen
auch dann zu zahlen, wenn der Kunde vertragliche Leistungen nicht in Anspruch nimmt und eine
Weitervermietung nicht mehr möglich ist. Dies gilt nicht bei Verletzung der Verpflichtung der
Gaststätte zum Laubenpieper zur Rücksichtnahme auf Rechte, Rechtsgüter und Interessen des
Kunden, wenn diesem dadurch ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zuzumuten ist oder ein
sonstiges gesetzliches oder vertragliches Rücktrittsrecht zusteht.

2. Sofern zwischen der Gaststätte zum Laubenpieper und dem Kunden ein Termin zum kostenfreien
Rücktritt vom Vertrag schriftlich vereinbart wurde, kann der Kunde bis dahin vom Vertrag
zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatzansprüche der Gaststätte zum Laubenpieper
auszulösen. Das Rücktrittsrecht des Kunden erlischt, wenn er nicht bis zum vereinbarten Termin
sein Recht zum Rücktritt schriftlich gegenüber der Gaststätte zum Laubenpieper ausübt, sofern
nicht ein Fall gemäß Nummer 1 Satz 3 vorliegt.
3. Tritt der Kunde erst zwischen der 8. und der 4. Woche vor dem Veranstaltungstermin zurück, ist
die Gaststätte zum Laubenpieper berechtigt, zuzüglich zum Mietpreis in Höhe von 500€ bzw. 250€,
dem Kunden 35% des entgangenen Speisenumsatzes in Rechnung zu stellen, bei einem späteren
Rücktritt 70% des Speisenumsatzes. Sollte der Rücktritt weniger als zwei Tage vor dem
Veranstaltungstermin erklärt werden, ist die Gaststätte zum Laubenpieper dazu berechtigt dem
Kunden bis zu 100% des entgangenen Speisenumsatzes in Rechnung zu stellen.
4. Die Berechnung des Speisenumsatzes erfolgt nach der Formel: Menüpreis der Veranstaltung x
Teilnehmerzahl.

§6 Rücktritt der Gaststätte zum Laubenpieper
1. Sofern ein kostenfreies Rücktrittsrecht des Kunden innerhalb einer bestimmten Frist schriftlich
vereinbart wurde, ist die Gaststätte zum Laubenpieper in diesem Zeitraum seinerseits berechtigt,
vom Vertrag zurückzutreten.
2. Wird eine vereinbarte oder gemäß §3 Nr. 5 verlangte Vorauszahlung nicht oder nicht wie
geschuldet geleistet, so ist die Gaststätte zum Laubenpieper ebenfalls zum Rücktritt vom Vertrag
berechtigt.
3. Ferner ist die Gaststätte zum Laubenpieper berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom
Vertrag zurückzutreten, beispielsweise falls höhere Gewalt oder andere von der Gaststätte zum
Laubenpieper nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrags unmöglich machen;
Veranstaltungen unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen, z. B. des Kunden
oder Zwecks, gebucht werden; die Gaststätte zum Laubenpieper begründeten Anlass zu der
Annahme hat, dass die Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das
Ansehen der Gaststätte zum Laubenpieper in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem
Herrschafts- bzw. Organisationsbereich der Gaststätte zum Laubenpieper zuzurechnen ist.
4. Bei berechtigtem Rücktritt der Gaststätte zum Laubenpieper entsteht kein Anspruch des Kunden
auf Schadensersatz.

§7 Annahmepflicht des Kunden
Bei der Bereitstellung von Speisen und Getränken kommt regelmäßig nur eine unverzügliche Anbzw.
Abnahme der jeweiligen Lieferungen und/oder Leistungen in Frage. Der Kunden ist daher
verpflichtet, die von der Gaststätte zum Laubenpieper zeit- und qualitätsgerecht bereitgestellten Waren und Dienstleistungen an- bzw. abzunehmen. Ist dies nicht oder nicht rechtzeitig möglich oder
verweigert der Kunde aus Gründen, die die Gaststätte zum Laubenpieper nicht zu vertreten hat, oder
ohne Angabe von Gründen die An- bzw. Abnahme, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs
der Lieferung und/oder Leistung im Zeitpunkt der Bereitstellung der Waren und Dienstleistungen
auf den Kunden über. In diesem Fall wird die Gaststätte zum Laubenpieper von den jeweiligen
Leistungsverpflichtungen frei.

§8 Pflichten des Kunden bei Benutzung der Räumlichkeiten
1. Nutzt ein Kunde zu Veranstaltungszwecken die von der Gaststätte zum Laubenpieper zur
Verfügung gestellten Räumlichkeiten, so hat er diese pfleglich zu behandeln.
2. Für die Verwendung zusätzlicher technischer oder mechanischer Einrichtungen sowie sonstiger
Veranstaltungsmittel, die der Zustimmung der Gaststätte zum Laubenpieper bedarf, ist allein der
Kunde verantwortlich. Er hat Gäste der Veranstaltung vor jedweder Gefährdung zu schützen und für
einen ordnungsgemäßen Gebrauch solcher Einrichtungen zu sorgen.
3. Mitgebrachtes Dekorationsmaterial hat den feuerpolizeilichen Anforderungen zu entsprechen.
Die Gaststätte zum Laubenpieper ist berechtigt dafür einen behördlichen Nachweis zu verlangen.
Wegen möglicher Beschädigungen des Gebäudes und/oder Inventars sind die Aufstellung und
Anbringung von Gegenständen vorher abzustimmen. Die Gaststätte zum Laubenpieper behält sich
das Recht vor, dem Kunden die Einbringung von Dekorations- oder Veranstaltungsmitteln gleich
welcher Art zu untersagen, wenn diese nach sachgerechter Einschätzung nicht mit den gesetzlichen
und behördlichen Bestimmungen für die Nutzung
der zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten übereinstimmen oder wenn diese vertraglichen
Regelungen mit unseren Vermietern oder Verpächtern widersprechen. Der Kunde kann aus dieser
Untersagung keine Rechte geltend machen.
4. Die mitgebrachten Ausstellungs- oder sonstigen Gegenstände sind nach Ende der Veranstaltung
unverzüglich zu entfernen. Unterlässt der Kunde dies, kann die Gaststätte zum Laubenpieper die
Entfernung und Lagerung auf Kosten des Kunden vornehmen.
5. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich Abweichendes vereinbart wurde, ist allein der Kunde
verpflichtet, zwingende Rechte Dritter (insbesondere Urheberrechte) zu achten und
erforderlichenfalls rechtzeitig, spätestens jedoch zehn Werktage vor einer Veranstaltung, alle
notwendigen Erklärungen Dritter (insbesondere der GEMA) und/oder alle erforderlichen
behördlichen Erlaubnisse, Gestattungen, Konzessionen oder sonstige Genehmigungen einzuholen.
6. Liegen notwendige Erklärungen Dritter oder behördliche Gestattungen oder Erlaubnisse im Sinne
der vorstehenden Ziffer nicht, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig vor, ist die Gaststätte zum
Laubenpieper berechtigt, in Rede stehende Räumlichkeiten für die Veranstaltung nicht zur
Verfügung zu stellen. Die Verpflichtung des Kunden, die vereinbarte Vergütung zu zahlen, bleibt
dabei unberührt.

7. Werden wir wegen Fehlens der notwendigen Erklärungen Dritter oder behördlicher Gestattungen
oder Erlaubnisse von Dritten oder von staatlichen Stellen in Anspruch genommen, so stellt der
Kunde die Gaststätte zum Laubenpieper von jeglicher Haftung aus dieser Inanspruchnahme frei.
8. Die gelegentliche oder auch nur teilweise Nutzung der zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten
zu gewerblichen Zwecken einschließlich der Verkaufsförderung, des Verkaufs oder der Bewerbung
von Waren und/oder Dienstleistung sowie Anbringung jedweder Form von Werbe- oder
Hinweismaterial bedarf der Einwilligung.

§9 Endreinigung
1. Sollte aus dem Versäumnis des Kunden, die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten pflegeleicht
zu behandeln (§8 Nr. 1), eine grobe, das zu erwartende Maß erheblich übersteigende
Verunreinigung dieser resultieren, behält die Gaststätte zum Laubenpieper sich das Recht vor, eine
Reinigungspauschale von bis zu 500€, zu Lasten des Kunden, zu erheben.
§10 Schlussbestimmungen
1. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags, der Antragsannahme oder dieser Geschäftsbedingungen
für Veranstaltungen sollen schriftlich erfolgen. Einseitige Änderungen oder
Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.
2. Erfüllungs- und Zahlungsort sind die Räumlichkeiten der Gaststätte zum Laubenpieper in der
Schinkenbergstraße 51, 49086 Osnabrück.
3. Ausschließlicher Gerichtsstand – auch für Scheck- und Wechselstreitigkeiten – ist im
kaufmännischen Verkehr der Sitz der Gaststätte zum Laubenpieper. Sofern ein Vertragspartner die
Voraussetzung des § 38 Abs. 2 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt
als Gerichtsstand ebenfalls Osnabrück.
4. Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts ist
ausgeschlossen.
5. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen
unwirksam oder nichtig sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht
berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

 

1. Haftungsbeschränkung

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

 

2. Externe Links

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

 

3. Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

 

 

Rechnungsanschrift

Gaststätte zum Laubenpieper

Geschäftsführerin und Inhaberin
Anika Lunte
Schinkelbergstraße 51
49086 Osnabrück
 
Sie finden uns am einfachsten
über die Weberstrasse höhe Hausnummer 67
 
Telefon:    0541 - 770 72 750
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
2017  Laubenpieper   globbers joomla templates